Osterüberraschung

Mich erreichten am Ostersonntag Bilder aus dem verschneiten Ostseebad Boltenhagen, aus dem sonnigen Athen und von der Küste Sri Lankas. Bei uns ist es kalt, sehr windig und grau in grau. Davon lassen wir uns aber überhaupt nicht stören und haben mit einem laaangen Osterfrühstück begonnen. Ich habe Osterhasen (oder mehr Schnecken )Brötchen gebacken. Nach dem Rezept vom Rosinenstuten, nur die Milch durch Sahne ersetzt. Dadurch wird der Teig sehr fluffig.

DSC_1230.JPG
DSC_1233.JPG
DSC_1240.JPG

Wie jedes Jahr wollen wir uns nichts zu Ostern  schenken:) und wie jedes Jahr hält sich keiner daran. Von den Kindern habe ich dieses Buch geschenkt bekommen. Meine Freude war riesig. Ich habe von Hygge schon gehört, es ist eine Idee aus Dänemark, die überall funktioniert. Da ich ab nächster Woche die nächste Chemotherapie beginne, kommt die Handarbeits-Hygge genau richtig. Es sind kleine Projekte, die ich entspannt angehen kann. Was bedeutet Hygge? In diesem Buch beschreibt Carmen Wedeland Hygge als Glück, das du selber schaffst. Ich beschreibe es so: die kleinen Schätze unserer kostbaren Lebenszeit, das kuschlige Zuhause bei einer Tasse Tee oder Espresso zu genießen. Ein gemeinsames langes Frühstück oder einfach ruhend auf der Terrasse ,ach es gibt so viele Situationen, die wir einfach wieder mal bewusster wahrnehmen sollten. Ich habe natürlich gleich das Buch angelesen und freue mich Neues zu  entdecken.

Wir haben laaaange gefrühstückt........

DSC_1231.JPG
DSC_1234.JPG
DSC_1236.JPG
Kirsten SeifertComment